Translate

Dienstag, 8. Juli 2014

Shirts - Versuche

Man könnte inzwischen fast meinen, dies sei "nur" mehr ein Fotoblog. Ich stricke,häkle und nähe noch, doch trotz neuer Nähmaschine nicht so viel, wie ich gerne würde.

Aber immerhin hab ich mich mal zur Abwechslung an Shirts gewagt.
Der erste Versuch ist ein ziemlicher Pfusch, wie man bei uns sagen würde, auch wenn man es ihm zum Glück nicht auf den ersten Blick ansieht! :)


Ich hab mich gleich mal beim Schnittabzeichnen in der Größe vertan und erst kurz vor Fertigwerden bemerkt, dass es zu eng wird. Ich wollte aber partout keine Schrankleiche produzieren, also hab ich einfach links und rechts einen Streifen eingenäht ... das war dann zuviel ... wieder ein Stück weggenommen... so siehts jetzt aus:


Wenigstens fällt das bei dem Muster kaum. Das Bündchen des Ausschnitts hab ich auch etwas zu locker angenäht, es wellt sich ein bißchen. Aber alles in allem ist das Shirt tragbar und passt super zu Jeans!

Heute bin ich mit dem zweiten Versuch fertiggeworden. Ich hab mich zwar schon beim Zuschneiden über das rutschige Jersey geärgert, aber ansonsten klappte diesmal alles anstandslos. Habe den Schnitt sogar etwas besser meinen Formen angepasst und dieses sitzt jetzt auch fast perfekt!


Ja, die Farben sind ein bißerl heftig, aber es war ein günstiger Stoff und zur schwarzen Jeans macht es sich ganz gut. Das müßt ihr jetzt einfach mal so glauben, denn mir war es einfach zu heiß, um mich zweimal umzuziehen und vor der Kamera herumzuturnen! :)

Der Schnitt ist übrigens das V-Raglanshirt von Ki-ba-Doo.



Ach ja, und weil doch mal gefragt wurde, was für eine Nähmaschine ich mir gekauft habe... das ist das gute Stück. Ich mag sie inzwischen sehr! Vor allem liebe ich das automatische Einfädeln und Abschneiden ... was für ein Luxus! ;)



Geteilt wird heute natürlich mich Creadienstag, Meertje und Create in Austria!

Kommentare:

  1. Hallo Mary,
    ich habe die gleiche Nähma wie du und ich könnte es mir auch nicht mehr ohne Nadeleinfädler und Fadenabschneider vorstellen.
    Bin schon immer am friemeln, wenn ich meine Ovi einfädele...
    Deine eingenähten Streifen wird man beim Tragen kaum sehen, vor allem durch den gemusterten Stoff. Viel Freude damit.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Shirts! Ich wette, die Streifen wird keiner sehen.

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Die T-Shirts sehen doch sehr gut aus und den eingesetzten Streifen sieht keiner.
    Mir gefallen sie sehr.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  4. Also den Shirts sieht man so ja wirklich nichts an.... das mit dem zu eng zuschneiden kenne ich.... da bin ich mittlerweile schon Profi im Streifen einnähen :-) ... Deine NÄhma ist ganz toll... da kommen jetzt bestimmt gaaaaaaaaaanz viele Sachen raus
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Die Shirts sind doch sehr schön geworden. Das Einsetzen von Seitenstreifen habe ich auch schon bei meinen Strickpullis praktiziert, Nähen beherrsche ich nicht wirklich.

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefallen beide Shirts.
    Das Einsetzen der Streifen ist eine geniale Idee.
    Ich wünsche dir einen guten Wochenteiler
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. The shirt with all the words is a masterpiece. :)

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefallen ebenfalls beide Shirts sehr gut. Die kleine Panne beim ersten Shirt hast Du super kaschiert und das zweite ist ein schöner "Hingucker". Wundervoll !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  9. Also der Stoff ist doch der Oberhammer! :D Ich finde den total klasse :) Und beide Shirts gefallen mir, Das ist Absicht mit den Streifen! Desingerstück halt! :) Schön gemacht :)

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  10. Total tolle Shirts! Den Pfusch sieht man gar nicht! Oder nennen wir es lieber Designelement ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass ihr vorbeischaut und hier einen Kommentar hinterläßt! Über jeden einzelnen freue ich mich sehr!

Thank you for stopping by and leaving a comment. I read and appreciate every single one!